Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Interdisziplinäres Zentrum für Bildungsforschung

Herzlich willkommen

beim Interdisziplinären Zentrum für Bildungsforschung

 

Aufgabe des Zentrums ist es, Fragestellungen der Bildungsforschung im interdisziplinären Zusammenhang theoretisch und empirisch zu bearbeiten und die Ergebnisse der Forschung anschlussfähig für die Bemühungen um eine Verbesserung von Bildungssystemen, -prozessen und -angeboten sowohl in Deutschland als auch im Rahmen internationaler Kooperationsprogramme oder Organisationen zu präsentieren.

Unter dieser Zielsetzung entwickeln und verbessern Wissenschaftlerinnen  und Wissenschaftler geistes-, sozial- und naturwissenschaftlicher Disziplinen in sich ergänzender theoretischer und methodischer Orientierung neue, methodisch anspruchsvolle interdisziplinäre Formen der Kooperation.

Das Zentrum fördert die Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Bereich der Bildungsforschung, z.B. durch die Organisation von Summer Schools,  Nachwuchstagungen, Schreibwochen, Workshops und Stammtisch-Abenden sowie durch Beratung und Vernetzung. 

 

Nächste Veranstaltung am 25.02.2021

 

IZBF Vortragsreihe : „Machine Learning / Intelligent Data Analysis“

 

Dr. Clemens Stachl, Media and Personality Lab, Stanford University
„Combining Mobile Sensing and Machine Learning for Psychological Assessment” 
25. Februar 2021, 14.00 – 15.00 Uhr.

 

Abstract: „The increasing digitization of our society radically changes how scientific studies are being conducted in the field. In the social sciences, the analysis of online repositories, digital footprint data, and data from in-vivo high-frequency mobile sensing now allows for the investigation of formerly intangible psychological constructs. In contrast to past possibilities these methods enable fine-grained, longitudinal data collections in the wild, at large scale. The combination with state of the art machine learning methods, provides a perspective for the direct prediction of psychological traits and behavioral outcomes from these data. In my talk I will give an overview on latest studies combining machine learning with mobile sensing. In particular, I will highlight findings with regard to psychological assessment and discuss the limitations of current approaches. Consequently, I will introduce some of my own work and provide an outlook perspective on where these developments could take the field.“

Um eine formlose Anmeldung an zentrum.bildungsforschung@hu-berlin.de wird gebeten. Der Zoom-Link wird per Mail verschickt.

 

 

Ausblick

Weiterhin in der Reihe geplant ist der Vortrag von Prof. Dr. Hendrik Drachsler, Professor of Educational Technologies and Learning Analytics, Goethe University Frankfurt am Main und Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation / DIPF
„Multimodales Lernen – Wie wir mit KI und Sensorik die Lernräume der Zukunft gestalten“
(Termin wird noch bekannt gegeben)